#QUADRAT

Es prägt das Schachspiel ebenso wie die Seiten eines Würfels. Es gibt Uhren in dieser Form, Schokoladentafeln, Teller, Briefumschläge oder auch Handtaschen – eigentlich ist es überall.

Das Quadrat ist im Alltag so präsent, dass es kaum mehr auffällt. Geometrisch ist es nicht mehr als ein gleichseitiges und gleichwinkliges Rechteck, das ganz bescheiden nur eine Längenvorgabe zu seiner Konstruktion benötigt, nämlich die einer Seite oder der Diagonale. Und doch ist das Quadrat etwas ganz Besonderes: In seiner Ausgewogenheit kommt es der Kreisform am nächsten, es strahlt schlichte Ruhe aus und vollkommene Harmonie.

Nicht umsonst ist es wichtiger Bestandteil minimalistischer Ästhetik, und in der Natur wird man es vergebens suchen. Selbst im Wortschatz ist es ständig präsent: Wer im Quadrat springt, weiß seine Wut kaum zu bändigen, und die Quadratur des Kreises steht für eine nahezu unlösbare Aufgabe (und ist seit Jahrhunderten eines der populärsten mathematischen Probleme). Der Siegeszug des Quadrats in der Kunst begann Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem Schwarzen Quadrat von Kasimir Malewitsch, das bis heute Generationen von Künstlern fasziniert und inspiriert … Alles in allem mehr als Grund genug, sich einmal bewusst mit dieser speziellen Form zu beschäftigen.

Es gibt viel Spannendes rund ums Quadrat zu entdecken. Z.B. die Form und das künstlerische Potenzial des Quadrats, ob einzeln oder als Element modularer Systeme. Die Sammlung Marli Hoppe-Ritter, die sich ganz der Kunst im Quadrat verschrieben und ihr ein Museum gewidmet hat, ist hier Beispiel wie das Josef Albers Museum Quadrat Bottrop.

 

Grund genug, das Schwarze Quadrat von Kasimir Malewitch wieder einmal in den Fokus der freitäglichen Betrachtung zu setzen. Da der Tag nach Thanksgiving in den USA seit mehr als fünfzig Jahren als Black Friday gefeiert wird, beginnt mit dem Black Friday am vierten Freitag im November die Schnäppchensaison für das Weihnachtsfest. Damit es einem aber nicht zu scharz vorkommt, habe ich noch einige farbige Adaptionen hinzugefügt.

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Andreas Petzold #KUNSTEINS 2022