KÜNSTLERISCHE IDEE

Es wird immer wieder der Wunsch geäußert, meine Kunst, meine Begrifflichkeit von Kunst und meinen künstlerischen Werdegang zu erläutern. Es bleibt eine wagemutige Vorstellung, denn ich bin, kunsthistorisch gesehen, eher Pragmatiker. D.h., wenn ich ein Bild/eine künstlerische Idee im Auge/im Gehirn/im Körper habe, fange ich binnen weniger Stunden an, sie zu visualisieren und umzusetzen, was unter Freunden und Familienmitgliedern immer wieder für "Verwunderung/Verwirrung" sorgt.

 

Nachdem ich mir vor einigen Wochen das Buch von Antja Krause-Wahl und Irene Schütze „Aspekte künstlerischen Schaffens der Gegenwart“ inhaltlich angeeignet habe, ist mir erst einmal bewusst geworden, was ich die letzten vierzig Jahre an kreativen Konzepten und Prozessen angestoßen, teilweise umgesetzt und auch abgeschlossen habe. Inhaltlich lässt sich das mit den Aussagen von Andrea Büttner vergleichen, die im o.a. Buch in einem Interview folgendes auf die Frage nach dem künstlerischen Schaffensprozess formuliert: „Malen, Denken, E-mailen, Delegieren, Wegschmeißen etc.“   

 

Ob meiner ungenauen Formulierung, was ein Künstler sein könnte, und mir auch Joseph Beuys mit „Jeder ist ein Künstler“ nicht weiterhelfen konnte und kann, habe ich mich damals deshalb als kreativen Macher oder Schaffer bezeichnet. Für das Jahr 2021 habe ich mir den Kreis und das Runde vorgenommen und meine Idee der Maritimen Popart zu konkretisieren. Aber aktuell scheint der CV unser Leben ganz schön durcheinander zu bringen. Wir stehen das gelassen gemeinsam und ohne Panik durch.

 

Lassen Sie sich doch einfach darauf ein und folgen Sie meinen aktuellen Projekten!

www.kunsteins.de

ATELIER  K U N S T E I N S Strandstrasse 8

25938 Nieblum/Föhr

Kontakt

+49 151 750 89281

oder

pan[at]kunsteins.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andreas Petzold #KUNSTEINS 2020