EINZUEINS - BEIN ANRUF K&K

Moin und herzlich Willkommen bei KUNSTEINS, dem Atelier für Kochen, Kunst und Kommunikation auf Föhr.

Beispiele

Das Kulturleben ist fast komplett zum Erliegen gekommen, erlebt allerdings digital hinter den Bildschirmen der Computer und Pads eine Renaissance. Das Bedürfnis nach echten persönlichen Kontakten und unmittelbar geteilten kulturellen Erlebnissen ist, wie bei Sportveranstaltungen, dennoch größer denn je. Aber die aktuellen Einschränkungen werden uns auch auf Föhr noch auf längere Sicht begleiten. Ich möchte Euch/Sie gerne zur Teilnahme an einer Idee einladen, die EINSZUEINS - Kunst und Kommunikation - Lesungen mit Abstand! heißt.

 

Ein Künstler zwei Meter Abstand – 1 Zuschauer/Zuhörer (eventuell 1- max. 5 Personen einer Familie). Mit EINSZUEINS - Lesung mit Abstand, gibt es in Nieblum die Möglichkeit für ein reales Kommunikationserlebnis, das unter Berücksichtigung aller geltenden Corona-Schutzmaßnahmen durchgeführt wird.

 

Bei den EINSZUEINS-Lesungen mit Abstand findet eine ca. zehnminütige kommunikative EINSZUEINS-Begegnung mit Abstand zwischen Euch/Ihnen als Hörer*in/Zuschauer*in und mir als Künstler statt. Ein eröffnender Blickkontakt und das Klingeln mit meiner kleinen Glocke sind der Impuls für ein sehr persönliches Erlebnis und anschließendes Gespräch über Kunst und Kultur. Eine ungewöhnliche, aber für beide Seiten möglicherweise intensive Erfahrung, die Nähe trotz Distanz ermöglicht. Das setzt neue, außergewöhnliche Spielorte voraus. Denn auch mit den Spielorten wird ganz plötzlich ungewöhnliches Terrain erobert.

 

Der Plan sieht verschiedene öffentliche und private Örtlichkeiten in Nieblum vor. Bushalte-Wartehäuschen nach dem offiziellen Busbetrieb in den frühen Abendstunden. Vielleicht das freie Gelände rund um die Meere mit Nutzung eines Strandkorbes oder einer Bank. Die Aktion wird durch Flatterband als Bühnenraum (Abstandsraum) eingegrenzt und gekennzeichnet. Vielleicht sogar ganz privat in meinem Garten vor dem Atelier KUNSTEINS oder im öffentlichen Bereich Eures/Ihres Ferienhauses.

 

Diese Örtlichkeiten dienen als perfekter Ort für mein Kurzprogramm „Butter bei die Fische“ - Kurioses, Rätselhaftes und Wissenswertes. Dabei versuche ich in kurzen Texten und szenischen Leseansätzen, dem Mythos Meer auf die Spur zu kommen. Das Zeitfenster, Lesung und anschließender Dialog ist auf max. 30 Minuten begrenzt, bevor ich mit neuem Kulturgast eventuell nach einem Ortswechsel in Nieblum zur nächsten Lesung übergehe.

 

Termine werden kurzfristig in den sozialen Medien und durch Mund-zu-Mund-Propaganda bekanntgegeben. Am besten man nutzt die Telefonnummer 0151 750 89 281 oder die Email-Adresse moin@kunsteins.de und fragt bei dem Anruf nach Terminen für Kunst&Kultur.  Bei Regen fällt EINSZUEINS ersatzlos aus. Keine Kosten – Kulturspende erbeten.

 

Und zum Schluss:

 

In diesen besonderen Tagen hat die Sicherheit für uns oberste Priorität. Wir sind uns unserer Verantwortung Euch und unserer Familie – insbesondere im privaten Raum - sehr bewusst. Wir bitten euch/sie folgende allgemein verbindliche Regeln während EINSZUEINS – Lesung mit Abstand- zu berücksichtigen: Bitte bleibt sitzen und singt nicht mit. Bitte haltet den Abstand von 1,50 Metern bei maximal 1 - 5 Gästen/Besuchern ein. Bitte nutzt euren Mund-Nasen-Schutz immer dann, wenn ihr die kleine Theaterfläche betretet und euch im Umfeld bewegt. Sitzt ihr, könnt ihr euren Schutz ablegen. Bitte desinfiziert eure Hände. Auf einem Beistelltisch steht Handdesinfektionsmittel bereit. Wir bitten um euer Verständnis, dass der/die jeweilige/n Zuhörer/Innen vollständigen Adressdaten samt Emailadresse hinterlegen muss. Nur so können wir eine Rückverfolgung aller EINSZUEINS-Gäste gewährleisten. Wir verpflichten uns zur verantwortungsvollen Aufbewahrung der Daten für bis zu vier Wochen nach jeder Lesung mit Abstand.

 

 

 

www.kunsteins.de

ATELIER  K U N S T E I N S Strandstrasse 8

25938 Nieblum/Föhr

Kontakt

+49 151 750 89281

oder

pan[at]kunsteins.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andreas Petzold #KUNSTEINS 2020