FLOSSEN HOCH !

Giuseppe Arcimboldo zeigt in seiner Arbeit „Wasser“ (aus der Serie „Vier Elemente“) von  1566 eine Auflistung von 62 Fische und Krustentieren. Sein „Stilleben mit Fisch“ hat Peter Claez 1647 gemalt. Edouard Manet überzeugte mit „Stillleben mit Fisch“ 1864. Und auch van Gogh hatte sich mit „Bücklingen“ und anderen Fischinterpretationen künstlerisch positioniert. Picasso hat ihn gemalt und sich dabei zusätzlich noch für die Keramik als künstlerisches Stilmittel inspirieren lassen, bevor er den Fisch auch mit großen Genuss gegessen hat. Paul Klees „Goldfisch“ von 1925 setzte mit seiner klaren Farbsprache Zeichen. 1927 folgte Max Beckmann mit seinem großen „Fisch-Stillleben“. 1948 reussierte Bernard Buffet mit „Stillleben mit Fisch“.

Wirklich spektakulär und irritierend war dagegen der Hai (1991) von Damien Hirst. Eher plakativ die Arbeit von A.R. Penck oder James Rizzi. Alle haben jedoch über Jahrhunderte den Fisch als kreatives Genre in ihrer differenzierten Arbeit eingebunden und positioniert. Gemälde, die Lebensmittel darstellen, werden in der Renaissance erstmals zugeordnet. Die wichtigsten Arbeiten in der Geschichte der Lebensmitteldarstellung stellen allerdings die Niederlande in den öffentlichen Fokus und prägen seit dem 17. Jhrdt. unser Verständnis von kreativen, künstlerischen Essensdarstellungen.

Nach vielen Versuchen, die richtige Fischsilhouette zu gestalten, bin ich final zu einer Form gekommen, die eine Mixtur aus Hai, Goldbrasse, Tunfisch und Delphin darstellt  (gezeichnet, ausgeschnitten, neu zusammengeklebt, gescannt und in seinen Konturen wieder neu zeichnerisch ergänzt).Ergänzend kommen Flossen hinzu, die grafisch sehr differenziert und farblich abstrahiert zusätzlich das Spiel der freien künstlerischen Kräfte übernehmen und damit eine vielfältige Wahrnehmung beim Betrachter erzeugen. Diese eher trivialen Bildmotive lassen an die Pop Art erinnern.

 

Mit diesen Flossen können Fische so allerlei anstellen: Sie wehren sich mit Flossenstacheln gegen Angreifer, setzen sie als Begattungsorgan ein, fliegen mit ihnen übers und durchs Wasser und nutzen sie als Festhalteorgan. Manche Arten imponieren mit aufgerichteten Flossen einem Artgenossen, andere atmen damit Sauerstoff. Die Funktion der Flossen ist fast so vielfältig wie ihre rund 32’000 wissenschaftlich beschriebenen Träger. Ganz nebenbei dienen sie aber auch der Fortbewegung. Ein Hauptmerkmal von Fischen sind ihre verschiedenen Flossen. Die Grundausstattung eines Fisches umfasst die jeweils paarigen Brust- und Bauchflossen, eine bis drei unpaarige Rücken- und jeweils eine Schwanz- und eine Afterflosse. Die Flossen machen undulierende, also wellenförmige Bewegungen und treiben den Fisch vorwärts. Mit den paarigen Brustflossen wird gesteuert. Die Evolution hat über die Jahrmillionen jede nur erdenkliche Weiterentwicklung der Flossen und damit die für jede Fischart geeignete Bewegungsweise hervorgebracht. Die Kunst muss daher mit „Flossen hoch!“ noch ein wenig aufholen!

 

Ich habe verschiedene Fischformen mit ihren unterschiedlichen Flossenformen transformiert und neue Formen von Fischsilhouetten mit Flossen entwickelt, die bezogen auf die Idee der Pop-Art von Ende Mai bis Ende Juni im Musikpavillon am Sandwall in Wyk zu sehen sind.

Das "Populäre" an der Pop Art ist auf die trivialen Bildmotive zurückzuführen, die uns im Alltag umgeben Und was ist das Alltägliche an der Nordsee? Der Fisch – auch wenn er aus den Weiten des Atlantiks kommt. Die Pop Art will dabei das Massentaugliche zur Kunst erheben: Ich erweitere - bezogen auf die Fischsilhouetten - den Blickwinkel zusätzlich auf eine ergänzende Sichtweise, die "Maritime Pop Art".

 

Andreas Petzold

Atelier  KUNSTEINS                                                                                                                             www.kunstens.de

www.kunsteins.de

ATELIER  K U N S T E I N S Strandstrasse 8

25938 Nieblum/Föhr

Kontakt

+49 151 750 89281

oder

pan[at]kunsteins.de

Lust auf Kunst an der Nordsee?

www.kunsteins.de

www.blauort.de

www.föhrstück.de

www.cardzz.de

Lust auf Urlaub an der Nordsee?

www.urlaub-unter-reet.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andreas Petzold #KUNSTEINS 2021