ART Á PORTER

Prêt-à-porter [pʀɛtapɔʀˈte] ist frei übersetzt ein allgemein gültiger Begriff für Kleidermode, die, wie die wörtliche Übersetzung aus dem Französischen sagt, „bereit zum Tragen“ ist. Unter tragefertiger Bekleidung versteht man Kleidung, die im Gegensatz zur Haute Couture nicht nur für den Laufsteg und Models erschaffen wurde, sondern in Standardgrößen und im fertigen Zustand auf den Markt kommt. Sinngemäß bedeutet prêt-à-porter etwa so viel wie Konfektion oder „von der Stange“ – wobei der Begriff meist in Zusammenhang mit den Entwürfen und Schauen großer Modehäuser verwendet wird und somit keine abwertende Bedeutung (Konnotation) als Massenware trägt. Im Englischen wird auch der gleichbedeutende Begriff ready-to-wear (dt. ‚bereit zum Tragen‘) verwendet.

Auf die Kunst übertragen würde man Art prêt-à-porter sagen, im Sinne von ready-to-show, ready-to-hang oder ready-to-present (dt. ´bereit zum Zeigen oder Aufhängen) und auch hier eher den Bezug zum Multiple oder zur Kleinauflage herstellen. Wertvolle „Klein-Kunst“ im Vergleich zur überteuerten „Großkunst“ (Haute Art) ist allerdings auch hier kein Maßstab für Interpretation. Dennoch bleibt es dabei: Art à porter.

 

 

#KUNSTEINS
Niederwaldstr. 3
65187 Wiesbaden

 

#KUNSTEINS

Strandstrasse 8

25938 Nieblum/Föhr

Kontakt

+49 151 750 89281

oder

pan[at]kunsteins.de

Lust auf Urlaub an der Nordsee?

www.urlaub-unter-reet.de

www.blauort.de

 

Lust auf Kunst an der Nordsee?

www.made-on-föhr.de

www.föhrstück.de

Lust an kultureller, architektonischer und sozialer Beteiligung in Wiesbaden?

www.walhalla-studios.de

www.made-in-wiesbaden.de

www.tatorte-kunst.de

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andreas Petzold #KUNSTEINS 2018