TATORTE KUNST - EISZEIT

Die Arbeit EIS ZEIT- Kunst in Zeiten des Klimawandels, deren Präsentation für Herbst/Winter 2019 vorgesehen ist, soll die Komplexität der Thematik aufzeigen. Dabei sollen Eisplatten und Eisformen, in denen frei abstrakt verrührte Wasserfarben mit Strandfunden und Pflanzenresten vermischt sind, eingefroren werden. Sie stellen klassische farbige Tafelbilder und Skulpturen im kunsttheoretischen Sinn dar, die im Sonnenlicht des Herbst/Winters Aufmerksamkeit erzeugen und den komplexen Zusammen mit Klimawandel/Erwärmung deutlich sichtbar machen sollen.

 

Mit dem Aufstellen der Arbeiten beginnt nämlich - je nach Außentemperatur - das Auflösen und der Zerfall und das kann ein bis zwei Tage oder eine ganze Woche je nach Größe der Objekten dauern.

 

Alle Auflösungs- und Zerfallschritte der Arbeiten werden täglich von mir fotografiert und der Zustand der Veränderung dokumentiert. Besucher und Gäste werden ergänzend aufgefordert, den Veränderungsprozess zu dokumentieren und in ihren eigenen Netzwerken zu kommunizieren, zu dokumentieren und eventuell öffentlich zu diskutieren.

 

Start der EISZEIT ist parallel geplant mit einer Kunstaktion, die Wiesbadener Künstlern/Innen in den letzte Jahren Ende Oktober initiiert haben. Dabei konnte die interessierte Öffentlichkeit Besuche bei über 30 Künstlern/Innen unternehmen und die unterschiedliche inhaltliche Ansätze aneignen. Ich habe mehrfach daran teilgenommen. Siehe hierzu DON´T EAT ART und POLAROID IS COMING HOME.  Dieses Mal will ich den Versuch einer dezentralen Konzeption zu wagen, die meine Teilnahme an TATORTE-KUNST dokumentiert, aber nicht in Wiesbaden, sondern von meiner zweiten Heimat Föhr aus. Ziel wird es sein, gleichzeitig zur Show in Wiesbaden eine Inszenierung in meinem Atelier und Ateliergarten auf der Insel Föhr mittels Webcam zu initiieren.

 

Die interessantesten fotografischen Dokumente werden nach Abschluss der EIS ZEIT 0.19 - Kunst in Zeiten des Klimawandels gesichtet und für eine geeignete Ausstellung mit hochwertigen Farbprints sortiert und katalogisiert. Im Frühjahr/Sommer 2020 könnte die Dokumentation mit aktuellen Klimadaten für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, denn zu diesem Zeitpunkt sind die Originale bereits lange verdunstet. Vielleicht werde ich die Möglichkeit nutzen, meine Arbeiten unter dem Titel "Gefährliche Ästhetik" während der TATORTE-Kunst 2020 zu zeigen.

 

Die folgenden Beispiele sind aktuelle Versuche mit gefrorenen natürlichen Eisplatten im Format DIN A4/DIN A3

 

 

www.kunsteins.de

#KUNSTEINS ATELIER

Strandstrasse 8

25938 Nieblum/Föhr

 

#KUNSTEINS ATELIER

Niederwaldstr. 3
65187 Wiesbaden

Kontakt

+49 151 750 89281

oder

pan[at]kunsteins.de

Lust auf Urlaub an der Nordsee?

www.urlaub-unter-reet.de

www.blauort.de

 

Lust auf Kunst an der Nordsee?

www.made-on-föhr.de

www.föhrstück.de

www.postkartennotdienst.de

 

Lust an kultureller, architektonischer und sozialer Beteiligung in Wiesbaden?

www.walhalla-studios.de

www.made-in-wiesbaden.de

www.tatorte-kunst.de

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andreas Petzold #KUNSTEINS 2019